Bodelschwinghschule Stuttgart

PFIFF - Fußballturnier

Am 15.10.19 war ein Turnier von Pfiff. Der VFB Stuttgart, die Allianz und TSV Georgii Allianz haben das Turnier veranstaltet.

 

 

Wir haben uns alle gemeinsam aufgewärmt. Danach wurden wir in Mannschaften eingeteilt. In diesen Mannschaften haben wir verschiedene Stationen gemacht. Es gab 5 Stationen. Dribbeln, Flanken, Kopfball, 11 Meter und bei einer Station wurde die Schusskraft gemessen.

 

 

Anschließend haben wir richtige Fußballspiele mit kurzen Pausen gemacht.
Uns hat es allen Spaß gemacht und jeder hat sich mit jedem gut verstanden.

 

 

Den ganzen Tag war Timo Hildebrandt da, ein ehemaliger Torwart vom VFB.
Wir haben auch Mittagessen bekommen. Zum Abschluss gab es noch eine große Sieger Ehrung.

 

Florian, Toni, Mankefor

 

Oktober 2019: Medienprojekt an der Bodelschwinghschule

„Wenn ich zaubern könnte, würde ich mir ein riesen iPad wünschen“
„Wenn ich zaubern könnte, würde ich mit einem Mercedes fahren“

Vom 14.-16. Oktober war das LKJ (Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung) bei uns an der Schule.

Zum Thema „Zaubern und Wünsche“ durften sieben Schüler*innen der Hauptstufe Kurzfilme unter der Anleitung der Medienpädagogin Clarissa Schnitzer und der Theaterpädagogin Julia Jäger drehen.

Die Schüler*innen wurden als Schauspieler*innen und Kamerateams aktiv.

Für die Filme haben wir die App „Stopp Motion“ verwendet und ganz viele einzelne Bilder gemacht, die die App dann zu einem Film zusammenfügt.

Mit Aufnahmegeräten haben wir dann mit der Stimme und Instrumenten den Sound für die Filme aufgenommen.

In den drei Tagen sind sieben tolle Kurzfilme entstanden!

 

 

 

 

 

 

 

Auch das LKJ hat einen Blogeintrag verfasst.

Dieser ist einsehbar unter folgendem Link.

 

 

Oktober 2019: Star Care Ausflug

Die Initiative STARE CARE von Mitarbeitern der Daimler AG lud zu einem besonderen Ausflug ein. In Oldtimer Bussen ging es von Stuttgart nach Kleebronn in das Wildparadies. Schülerinnen und Schüler der Grund- und der Hauptstufe waren dabei und haben einen interessanten Tag erlebt.


Das sagen die Schülerinnen und Schüler der Klasse H6 dazu:

„Ich habe die kleinen Rehe gefüttert, den Bären geguckt. Der Bär hat gebrüllt.“ Attiq Ullah

„Ich habe gespielt. Ich habe Rehe gefüttert und mit den Rehen gesprochen. Ich habe Bären gesehen. Der Spielplatz hat mir gut gefallen.“
Antonio


„Wir waren gestern im Wildparadies, es war cool und es hat Spaß gemacht. Ich habe Rehe und Hirsch gefüttert. Ich bin in das Gehege reingegangen. Und wir haben Lunchpakete bekommen. Es war lecker und wir haben Schokoriegel bekommen.“
Xazal


„Ich habe das Bambi gefüttert, das ist hochgesprungen. Die Jacke war dreckig. Das fand ich schlimm.“
Ella

„Ich habe Rehe gefüttert.“
Violetta

„Ich war gestern im Wildparadies. Die Vogelschau war gut. Sechs Geier sind über meinem Kopf geflogen.“
Adrian

„Ich bin auf dem Spielplatz geklettert. Frau Sommer hat mir runter geholfen und wir sind runtergepurzelt. Alle Tiere waren okay. Die Vögel haben mich erschrocken, die sind über meinen Kopf geflogen.“
Felix

 

September 2019: Einschulungsfeier

Ganz herzlich begrüßen wir unsere neuen Einschulungskinder und deren Eltern an der Bodelschwinghschule.
Am Freitag, 13.09. fand für 5 neue Erstklässler*innen unsere Einschulungsfeier an der Bodelschwinghschule statt – am Samstag, 14.09. wurden weitere 3 Schüler*innen in die Kooperative Organisationsform an der Schönbuchschule eingeschult.

Herzlich willkommen!

 

Juli 2019: Sporttag 2019

Als erstes haben wir uns umgezogen, dann haben wir uns im Pausenhof getroffen und haben uns aufgewärmt. Nach dem Aufwärmen wurden die Schulen aufgeteilt, wer als erste Schule loslaufen darf.
Es hat uns Spaß gemacht aber es war auch anstrengend. Wir sind alle zusammen 2551 km gelaufen bis Kairo.
Am Ende gab es noch viele Spielangebote und natürlich auch eine Chillecke zum Ausruhen. Es gab was zum Essen und Trinken gab es auch natürlich auch.

Toni

 

Wir haben uns warm gemacht und danach sind wir losgelaufen, eine Stunde lang. Nach jeder Runde bekamen wir Bändchen, die einen Kilometer bedeuteten.
Nach dieser Stunde hatten wir bis kurz vor 12 Uhr Zeit, uns an verschiedenen Stationen zu probieren. Es gab Zumba, Fußball, Basketball, Massage und Chilloutarea.
Danach wurde das Ergebnis gesagt. Wir sind bis Kairo gelaufen. Der Sporttag war anstrengend aber hat Spaß gemacht.

Marius

 

 

Impressum | Datenschutz